Alle Artikel in: Backen

SKYR-Kuchen ohne Boden, cremig, zitronig und lecker gut!

Früher war es eine Torte und heute der Käsekuchen, den ich immer wieder essen könnte. Schmecken muss er natürlich. Und dieser SKYR Kuchen ist eine Art Käsekuchen und ganz ohne Boden, schmeckt wirklich cremig, zitronig, lecker, gut. Wenn du schnell einen guten Kuchen backen möchtest, dann bist du bei diesem Rezept hier glücklich. Schließlich entfällt hier die ganze Arbeit für das Rühren und Kneten wie beispielsweise den Mürbeteig. Bei diesem Kuchen rührst du alle Zutaten nach und nach in einer Schüssel zusammen. Zum Schluss wird die Quarkmasse ganz einfach in die Kuchenform gefüllt und im Backofen goldbraun gebacken. Wichtig ist hier, den Boden der Springform mit Backpapier auszulegen, siehe mein Foto. Da der SKYR-Kuchen ohne Boden ist, kann es schnell passieren, dass der Kuchen auf der Form etwas kleben bleibt. Den Rand fette ich mit Sallys Kuchenform-Spray ein, kann man aber auch genauso mit etwas Öl einpinseln. SKYR-Kuchen kann ich auch zum Frühstück essen. Denn, wenn so ein Kuchen bei uns im Kühlschrank steht und mich anlächelt, wenn ich die Tür aufmache, kann ich oftmals …

Dinkelbrot – Monsieur Cuisine Plus

  Hallo liebe Leser!Das wohl beliebteste Rezept aus dem Monsieur Cuisine Plus ist das „Friss dich dumm Brot“. Aufgrund meiner Ernährungsumstellung, esse ich absolut kein Weizenbrot mehr. Daher schaue und versuche ich mich immer, an neuen Rezepten. Das Brot im Monsieur Cuisine Plus ist einfach herzustellen, schmeckt jedermann und ist zudem noch absolut gelingsicher. Die Zutaten 520 g Wasser 1/2 Würfel Hefe 1 TL Zucker 600g Dinkelmehl Typ 550 100g Roggenmehl Typ 1150 3 TL Salz Brotgewürze Die Zubereitung Wasser und Hefe in den Monsieur Cuisine Connect geben. 3 Minuten bei 37° und Stufe 2 vermengen. Die anderen Zutaten hinzugeben und mit der Knetstufe 45 Sekunden kneten. Eine Schüssel mit etwas Öl einreiben. Den Teig hinein geben und 1 1/2 Std gehen lassen. Den Teig ein paar Mal (4-5) falten, nicht kneten. Den Teig anschließend zu einem Laib formen und in eine Form geben (Röhmertopf / Bräter / Kuchenform) einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben. Das Brot in der Form in den kalten Backofen stellen. Den Backofen auf 240 Grad Ober/Unterhitze einschalten. Je nach Größe …

Frische Croissant von Vestakorn

Dieser Beitrag enthält Werbung für Vestakorn Es duftet in meiner Küche nach frischem französische klassischem Gebäck. Schon letzte Woche haben wir diese Köstlichkeit verspeist. Man mag das Gebäck zum Frühstück oder auch zum Kaffeeklatsch mit der leckeren goldbraunen Kruste. Viele Menschen mögen auf die leckeren Croissant auch Obst-Konfitüre, Marmelade oder Schokolade. Seit es bei uns nur noch die billigen Bäckerläden an jeder Ecke gibt, haben sie auch Sonntags nicht mehr geöffnet, was ich sehr schade finde. Ich bleibe den Gebäck treu und genieße diesen herrlichen Geschmack ohne weitere Zutat. Aber da kommt nun Vestakorn ins Spiel. Ich bin froh, einen Ofenfrischen Handwerksbackwarenhandel gefunden zu haben, wo es auch gut schmeckt. Vestakorn ist die erste Aufbackbäckerei in Deutschland wo es auch noch sehr gut schmeckt. Im Onlineshop gibt es drei verschiedene Kategorien mit vielen leckeren Produkten. Heute stelle ich auch aus der Rubrik “Feingebäck” das Croissant vor. Es kommt in 3 x 2 Verpackungseinheiten. Insgesamt gibt es 6 Croissant für den Privatverbraucher. Das Aufbacken ist kinderleicht. Man muss einfach nur den Ofen mit dem Backblech auf …

Gebrannte Mandeln

Süße Geschenkidee zu Weihnachten! Dazu einfach ein Schraubglas mit 500 ml Fassungsvermögen nehmen und mit den fertigen Mandeln befüllen. Als “Last Minute Geschenk” ist es eine super Idee zum Verschenken. Aber auch zum Naschen sind die selbstgemachten Mandeln doch viel besser, als die teuren vom Weihnachtsmarkt! Das Rezept habe ich von der lieben Nelly auf Instagram gefunden: @nellys.zuckerstuecke Die Zutaten:200 g Mandeln125 g Wasser200 g Zucker1 Pckch. Vanillezucker1 TL Zimt Die Zubereitung:Ein Backblech vorbereiten: hierfür mit Backtrennspray einsprühen oder ein Bachpapier verwenden. Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Pfanne geben und verrühren, dabei aufkochen. Mandeln hinzufügen und ständig rühren, damit die Mandeln mit dem Zuckergemisch bedeckt werden. So lange rühren, bis das Wasser verdunstet ist. Dann wird der Zucker trocken. Die Hitze auf etwa dreiviertel zurück stellen. Anschließend immer weiter rühren, bis der Zucker karamellisiert ist. Die Mandeln glänzen nun. Sobald alle Zuckerkristalle karamellisiert sind, die Mandeln auf dem Backblech verteilen und mit einer Gabel etwas verteilen. Kurz abkühlen lassen und dann mit den Händen zerteilen. Die Mandeln können dann abgepackt werden. Viel Spaß …

Schoko-Crossies nach Weihnachtsart

Ein Hauch von Crunch mit zarter Schokolade versüßt zu Weihnachten oder an Geburtstagen vielen Familien die festliche Zeit. Schnell und einfach zubereiten lassen sich Schokocrossies auch zum Kaffee, zum verschenken oder für den weihnachtlichen Plätzchenteller. Mein Sohn bereitete wieder leckere und geschmacklich sehr gute Schokocrossies zum verschenken und für uns auf dem Plätzchenteller zu. Die letzten haben wir übrigens gestern aufgegessen. Zu Weihnachten hat mein Sohn weiße und braune Schokocrossies mit weihnachtlichen Geschmack gezaubert. Bald folgt ein neues Rezept für einfache Schokocrossies. Die Zutaten für 40 Portionen:200 g Schokolade / Vollmilch50 g Kokosfett1 Päckchen Vanillezucker1/2 TL Spekulatiusgewürz1/2 TL Zimt100 g Cornflakes50 g Couvertüre, Vollmilch Die Zubereitung:Die Schokolade grob hacken.Das Kokosfett in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Den Vanillinzucker, Spekulatiusgewürz, Zimt und die gehackte Schokolade dazugeben und unter Rühren darin auflösen. Den Topf von der Kochstelle ziehen. Cornflakes mit den Händen leicht zerdrücken und zu der Schokoladenmasse in den Topf geben, gut vermischen, bis die Cornflakes ganz mit Schokolade umhüllt sind. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffeln 40 kleine Häufchen von der …

Zitronenkekse zu jeder Jahreszeit

Das schönste an der Vorweihnachtszeit und den Weihnachtstagen selbst sind für uns leckere, selbstgemachte Plätzchen. Man hat ja immer unzählige Ideen zum Thema backen und man kann sich kaum entscheiden. Doch manchmal liegt das Gute so nahe. Übrigens kann man die Zitronenkekse das ganze Jahr über backen. Man benötigt gerade mal fünf Zutaten und schon kann das fröhliche Backen der Zitronenkekse losgehen. Sie waren auch ruckzuck gemacht, mit Puderzucker bestäubt erinnern sie auch an Schneeflocken, oder ? Arbeitszeit: ca. 40 Min. | Backzeit: 175° / ca. 8-10 Min. | Schwierigkeitsgrad: normal Ihr benötigt für ca. 35 Stück | 2 Bleche Die Zutaten:250 g Puderzucker200 g Margarine oder Butter3 Prisen Salz300 g Weizenmehl, Type 405 1 Eiweiß Größe M1-2 TL Zitronensaft Die Zubereitung: 100 g Puderzucker, Margarine/Butter, Salz und Mehl in die Rührschüssel geben, 2 Minuten kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank kühlen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, ebenso leicht mit Mehl bestäuben, ca. 0,5 mm …

Arabische Kokosplätzchen

Die Arabischen Kokosplätzchen wurden von meinem Sohn gebacken und haben mich von Anfang an sehr begeistert. Es ist neu bei uns zu Hause eingezogen und wir werden es wieder backen, passt nicht nur in die Weihnachtszeit, sondern auch zur Kaffeetafel das ganze Jahr über. Das leckeres Rezept kommt direkt aus der traditionelle arabischen Backstube. Die Zutaten für den Teig:1 Pck. Backpulver500 g Mehl1 Pck. Vanillezucker250 g Butter1 Tasse Zucker1 kl. Tasse Sonnenblumenöl3 Eier Außerdem: etwas Konfitüre, Brombeere, Erdbeer oder Aprikosenkonfitüre und Kokosraspel Die Arbeitszeit: ca. 45 Min. | Backzeit: ca. 10 Min. | Schwierigkeitsgrad: normal Die Zubereitung:Alle Zutaten für den Teig gut verrühren. Danach kleine Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Backbleche legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 10 Min. backen. Gut auskühlen lassen. Die Konfitüren erwärmen und Plätzchen hinein tauchen. Dann sofort in Kokosraspeln wälzen. Das Rezept reicht für eine ganze Menge Plätzchen. Vielen lieben Dank an meinen Sohn, der die leckeren Arabischen Kokosplätzchen gebacken hat, Freunde und auch meine Eltern sind sehr begeistert davon gewesen. bei uns bleiben sie …

Rezept für fränkische Vanillekipferl

In der Weihnachtszeit duftet es in unserer Küche nach selbst gebackenen Plätzchen und mein Sohn und ich backen liebevoll immer traditionelle und auch neue Plätzchensorten. In den nächsten Tagen stelle ich euch einige unserer leckeren Plätzchen vor. Die wohl bekanntesten und besten Plätzchen finden wir sind die Vanillekipferl und diese stelle ich euch in einem echten fränkischen Vanillekipferl Rezept vor. Das Rezept ist nicht schwer und kann jeder von uns backen. Arbeitszeit: ca. 40 Min. | Backzeit: 175° / ca. 15-20 Min. | Schwierigkeitsgrad: normal Die Zutaten:250 g Mehl210 g Butter100 g Mandeln, gemahlen80 g Zucker2 Pck. Vanillezucker1 Pck. Puderzucker, zum Wenden2 Pck. Vanillezucker, zum Wenden Die Zubereitung:Die Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten. Anschließend in eine Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine große, verschließbare Schüssel sieben und mit zwei Päckchen Vanillezucker vermengen. Die verschließbare Schüssel ist deshalb so wichtig, weil man evtl. Reste für die nächste Portion Vanillekipferl wieder verwenden kann. Nun den Kipferlteig Rollen und mit einem ungefähren Durchmesser von 4 cm formen. …

Glühweinkuchen nach Omas Rezept

Aus dem Bereich Food / Backen in der Weihnachtszeit Ein echter Klassiker, nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Glühweinkuchen schmeckt nach Omas Rezept gebacken am besten. Saftig, würzig, ein süßer Vorgeschmack auf Weihnachten. Selbst gebackener Glühweinkuchen lässt die Vorfreude auf Weihnachten wachsen und darf durchaus schon an nasskalten Herbsttagen verzehrt werden. Doppelt lecker wird die Angelegenheit, wenn zu dem frisch gebackenen Glühweinkuchen ein selbst gemachter Glühwein serviert wird. Aber auch zum Kaffee ein leckerer Kuchen ist. Glühweinkuchen nach Omas Rezept:Die Zutaten:300 g Mehl 150 g Zucker 30 g Kakaopulver 1 Pck. Backpulver 1 TL Lebkuchengewürz 1 Prise Salz 1 Prise Muskat 1 Ei 160 ml Milch 150 Pflanzenöl 200 ml Glühwein Die Zubereitung:1. Den Ofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.2. Das Mehl mit dem Zucker, dem Kakao, dem Zimt, dem Lebkuchengewürz und dem Muskat vermischen. Dann die Milch, den Glühwein, das Ei, das Pflanzenöl und das Salz in einer weiteren Schüssel vermengen.3. Die Mehlmischung nach und nach unter ständigem Rühren auf niedriger Stufe unter die Glühwein-Milch-Mischung geben und weiter rühren, bis ein geschmeidiger Teig …

Käsemarzipantorte von Neuendorff aus Teltow

Werbung durch Nennung der Marke Käsekuchen macht glücklich und so ist auch der Ruf der leckeren Käsetorten aus Berlin vom Unternehmen Neuendorff. Wir durften unsere eigenen Erfahrungen damit machen und haben eine Käsemarzipantorte probiert. Es wird nicht unsere einzige Käsetorte bleiben, denn die Bäckerei und Konditorei Neuendorff bietet mehr als 45 Sorten der leckeren Käsetorten an und da uns die Käsemarzipantorte so gut geschmeckt hat, werden wir uns bald eine kaufen. Die Bäckerei und Konditorei Neuendorff legt Wert auf “Hohe gebackene Käsetorten” mit einem Gewicht von ca. 3,3kg. Die Käsemarzipantorte hat einen hellen Mürbeteigboden mit zart schmeckender Käsemasse, die schichtweise mit Lübecker Marzipan abgerundet wird und mit einem Dekor aus abgeflämmter Marzipanschnecke besteht. Also auch optisch etwas für das Auge ist. Alle Torten kann man noch selbst individuell Gestalten. Eine Beschriftung kann bis zu drei Zeilen bestehen. Als Verzierung kann man sich zwischen ein großes oder ein kleines Herz aus Marzipan entscheiden oder einfach sein eigenes Motiv hochladen. Dazu muss man die Angaben, die auf der Seite stehen einhalten, damit der Druck auch gut wird. …