Mein persönlicher Glücksmoment ist meine Reha 2022 gewesen

1
Share

Hallo ihr Lieben!

Lange habe ich überlegt, ob ich meinen Weg veröffentliche, denn chronische Krankheiten sind nicht einfach, aber manche Glücksmomente sollte man teilen, um die Menschen auf die Krankheit aufmerksam zu machen.

Zu meiner Geschichte, nach einer Operation vor vielen Jahren hat sich mein Beinumfang massiv verändert. Natürlich suchte ich mir Hilfe, doch wenn sich Ärzte nicht mit dieser chronischen Krankheit auskennen, dann helfen Fehldiagnosen auch nicht weiter. Ich muss ja zugeben, ich bin über viele Ärzte im Nachhinein sauer und enttäuscht.

Im Jahr 2017 diagnostizierte mir ein Arzt ich hätte Lipödem. Es wurden entsprechende Eingriffe vorgenommen um das Lipödem los zu werden. Viel verändert hat sich danach nichts. Tja, man hatte halt Hoffnungen.

Nach meiner großen Abnahme letztes Jahr durch eine Magenoperation stellte eine Fachärztin für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie fest, es ist kein Lipödem und ich soll in die Sprechstunde nach Hohenstadt in das MVZ – Phlebologie – Lymphologie
Allgemeinmediziner Dr. Schutt und mich dort vorstellen und untersuchen zu lassen.

Für jede Hilfe bin ich dakbar und machte natürlich sofort einen Termin zur Untersuchung bei Dr. Schutt aus. Im April habe ich meine Diagnose nach fachgerechter Untersuchung erhalten.

Seit April muss ich mit der chronischen Krankheit Lymphödem leben. Natürlich freute ich mich über diese Diagnose, dass ich kein Lipödem habe. Denn dann wäre diese chronische Krankheit noch um viele Meilensteine schlimmer. Ich habe erstmal vor Freude geweint. Denn damit habe ich nicht wirklich gerechnet. Ich musste lernen die Krankheit zu akzeptieren, denn ich habe nicht nur in den Beinen ein Lymphödem, sondern auch mein Bauch, Arme, Hände und das Gesicht sind betroffen gewesen.

Das Lymphödem: Geschwollene Beine – Schmerzende Beine – blaue Flecken – Beine wie Blei

Jahrelang hatte ich Schmerzen. Doch jetzt wurde mir endlich geholfen! Ich habe in der Lympho Opt Klinik in Hohenstadt/Pommelsbrunn eine Entstauungstherapie von 8 Wochen gemacht. Es war eine lange Zeit wo ich mich stationär befand, aber meine Beine sind so schön geworden, mein Bauch, Arme und das Gesicht sind Lymphödem frei geworden, es ist mein persönlicher Glücksmoment in diesem Jahr.

Zu den Behandlungen zählten eine reine Lymphentstauung mit vielen Bandagen, Lymphopress für Beine und Arme, Lymphdrainage am  Körper und Gesicht, Wassergymnastik, Infrarot, Sport und wichtig ganz viel Laufen. Natürlich eine gesunde salzarme Ernährung und sehr viel Eigenwillen.

Lymphopress Beine

Lymphopress Beine, dass Gerät bekomme ich nun auch für die Therapie für zu Hause für Arme und Beine

und so sieht das aus, wenn man Bandagiert ist. Es befindet sich 4 Zinkleimverbände, 16 Bandagen und 8 Langzugbinden auf meinen Beinen, daher sehen sie auch sehr dick und unförmig aus.

und so sieht das aus, wenn man Bandagiert ist. Es befindet sich 4 Zinkleimverbände, 16 Bandagen und 8 Langzugbinden auf meinen Beinen, daher sehen sie auch sehr dick und unförmig aus.

Heute bin ich genau eine Woche zu Hause. Ich wurde mit einer Erstversorgung im Sanitätshaus Coframed in Hohenstadt ausgestattet, darüber werde ich noch einen extra Beitrag schreiben. Es ist so wichtig eine richtig und passende Kompression zu besitzen, denn diese entscheidet auch über den weiteren Weg und kämpft gegen Lymphödeme und Lipödem an.

Das ganze Team von Coframed finde ich spitze. Einen besonderen Dank geht an die Chefin Frau Wilhelm, an Andrea die mich sehr aufgeklärt hat und auch an Martina in Nürnberg. Ihr bleibt mein Sanitätshaus und meine Sannifees ♥

Täglich trage ich meine Kompressionen, Bandagiere mich zu Hause und auch die Hautpflege spielt dabei eine sehr große Rolle.

An meiner Seite habe ich den besten Kooperationspartner Kneipp. Kneipp haben hervorragende Pflegeprodukte die uns Betroffene sehr weiter helfen können. Es geht bei der Dusche, Badezusätze über Körperpeelings und setzt sich mit Hautcremes fort. Kneipp ist super!

Meine Lieblingsprodukte möchte ich euch daher auch gerne zeigen, die ich derzeit im Einsatz habe und die mir sehr gut helfen.

Es macht die Haut so zart und weich nach 12 Stunden tragen von Kompressionen und Bandagen

Die intensive Körpercreme mit Q10 Perlen macht die Haut so zart und weich nach 12 Stunden tragen von Kompressionen und Bandagen

Das Gesundheitsbad und die Badekristalle bringen Erholung in den Alltag

Die Cremedusche “Samt Weich” am Abend ist einfach toll

Nach dem Sport wie Fitnessstudio, Rehanachsorge oder Schwimmen – einfach TOP

Wer die Produkte noch nicht kennt, probiert es einfach mal aus, sie helfen sehr gut bei der Pflege weiter.

Ich hoffe ich kann mit meinem Beitrag viele Menschen helfen, die sich nicht zum Arzt trauen, weil es immer viel zu viele falsche Diagnosen bei dicke Beine gibt. Gebt den MUT NIEMALS auf. Es gibt immer jemanden der euch versteht und helfen kann. Sei es bei Adipositas, bei Lymphe und Lipödem oder andere schweren Krankheiten. Nehmt eine Reha in Angriff, denn es verändert euer Leben und ihr seid fast vollständig gesund.

In meinem nächsten Beitrag, werde ich meine Erfahrungen mit der Lympho Opt Klinik teilen. Ich finde es wichtig, Aufklärung zu leisten auch wenn einige Menschen in meinem Umfeld meinen, meine Geschichte nicht öffentlich zu machen, habe ich es mir gut überlegt, meine Geschichte zu meinen Krankheiten zu teilen. Ich bin eine Lymphkämpferin und stehe zur Gesundheit und zum MUT – trage deine Geschichte in die Öffentlichkeit, schießlich leben wir nicht mehr im Mittelalter sondern im Jahr 2022!

AKZEPTANZ

Habt ihr auch schlechte Erfahrungen mit Ärzte, einer chronischen oder anderen Krakheiten, findet ihr Aufklärungsarbeit wichtig?

Freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße und bis bald

Eure Stefanie ♥

Print Friendly, PDF & Email