Food, Frisches Gemüse, Kochen
Kommentare 2

Leckere Hokkaido Kürbis-Cremesuppe aus dem Monsieur Cuisine

Die Zeit ist Reif, der erste Hokkaido-Kürbis wurde geerntet. Der Hokkaido-Kürbis erfreut sich ganz besonderer Beliebtheit, weil er wenig Kerne hat und weil man die dünne Schale (gut gebürstet und gründlich abgewaschen) mitkochen kann. Das spart Zeit und Arbeit. Bei allen anderen Sorten muss man die Schale entfernen.

Kürbis-Cremesuppe für 4 Portionen:
Zutaten:


1 kleiner Hokkaido, ca. 500 g in kleine Stücken
4 Karotten
4 Kartoffeln
2 EL Öl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 TL Gewürzpaste für Gemüsebrühe
700 ml Wasser
100 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Fruchtiges Currypulver & Ingwerpulver

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und 10 Sek/Stufe 6 zerkleinern.

Öl hinzufügen und 2 Minuten auf 120° auf Stufe 1 Andünsten.

Gewürfelten Kürbis, Karotten, Kartoffeln, das Wasser und die Gewürzpaste hinzufügen und 20 Minuten auf 100° bei Stufe 2 kochen lassen.

Danach 1 Minute auf Stufe 9 pürieren.

Die Kokosmilch und die Gewürze hinzufügen und 1 Minute auf Stufe 3 vermischen.

Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Guten Appetit!

Ihr könnt mich gerne in den sozialen Netzwerken verlinken, falls ihr das Rezept nachkocht, ich würde mich sehr freuen auf eure Meinung zur Suppe. Natürlich geht das auch in einem normalen Kochtopf 🙂

Du kannst mir auch gerne bei Facebook und Instagram folgen, ich freue mich darauf!

2 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Stefanie ♥

    du weißt ja ich liebe Kürbissuppe 🙂 So gesund und so lecker, ich werde uns nächste Woche auch eine im Monsieur kochen. Leider sind meine Kürbisse im Garten noch etwas zu klein, werde auf dem Markt einen kaufen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir Marion ♥

  2. SRReview sagt

    Hallo Marion ♥

    ich habe noch einen halben Kürbis und werde morgen dein Rezept vom Blog “Kürbis-Tomaten-Ragout mit Gnocchi” nachkochen, ich freue mich schon darauf.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag ♥

    Liebe Grüße Stefanie ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.