Backen, Food
Schreibe einen Kommentar

Zitronenkekse zu jeder Jahreszeit

Das schönste an der Vorweihnachtszeit und den Weihnachtstagen selbst sind für uns leckere, selbstgemachte Plätzchen. Man hat ja immer unzählige Ideen zum Thema backen und man kann sich kaum entscheiden. Doch manchmal liegt das Gute so nahe. Übrigens kann man die Zitronenkekse das ganze Jahr über backen.

Man benötigt gerade mal fünf Zutaten und schon kann das fröhliche Backen der Zitronenkekse losgehen. Sie waren auch ruckzuck gemacht, mit Puderzucker bestäubt erinnern sie auch an Schneeflocken, oder ?

Arbeitszeit: ca. 40 Min. | Backzeit: 175° / ca. 8-10 Min. | Schwierigkeitsgrad: normal Ihr benötigt für ca. 35 Stück | 2 Bleche

Die Zutaten:
250 g Puderzucker
200 g Margarine oder Butter
3 Prisen Salz
300 g Weizenmehl, Type 405
1 Eiweiß Größe M
1-2 TL Zitronensaft

Die Zubereitung:
100 g Puderzucker, Margarine/Butter, Salz und Mehl in die Rührschüssel geben, 2 Minuten kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank kühlen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, ebenso leicht mit Mehl bestäuben, ca. 0,5 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen.

Ich haben ein Glas mit einem Durchmesser von ca. 4 cm gewählt, ebenso einen Stern, Blumen und Herz Ausstecher. Man könnte auch alternativ den Teig zu einer Rolle von ca. 4 cm ø formen und etwa 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden.

Die Herzen, Blumen, Taler und Sterne mit etwas Abstand auf die Backbleche geben und ca. 8-10 Minuten goldbraun backen.

Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für den Guss den Rühraufsatz in die Rührschüssel einsetzen. Den restlichen Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft in den Mixtopf geben und 2 Minuten auf höchster Stufe verrühren.

Die abgekühlten Kekse mit der Oberseite in den Zuckerguss dippen , auf Backpapier legen und gut trocknen lassen.

Wer mag, verziert sie jetzt noch mit Speisefarbe, ich habe Pink hinzugefügt.

Nach dem die Kekse getrocknet sind habe ich sie noch mit Puderzucker bestäubt, so haben sie schon etwas richtig weihnachtliches.

Ich wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und hoffen, dass ihr das Rezept genauso mögt wie wir. Gerne könnt ihr mich auf eure Bilder in den sozialen Medien taggen unter #srreview oder #stefaniereichel

Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.