Backen
Schreibe einen Kommentar

Rezept – Die Regenbogentorte

Hallo Ihr Lieben!
ich habe für meinen Geburtstag diese leckere Regenbogentorte gebacken und auch euch scheint sie sehr gut gefallen zu haben! Das Rezept ist nicht neu. Ich habe das bekannte Zitronentorten-Rezept von mir verwendet, da ich diesen sehr gerne mag 🙂 Ich habe dazu eine kleine Backform 18cm verwendet, da der Teig für eine große Backform zu wenig ist. Da müsste man das Rezept verdoppeln.

Zubereitung Teig :
4 Eier
200 g Puderzucker (gesiebt)
120 g Öl
100 ml Wasser (sprudelnd)
60 g Zitronensaft
150 g Mehl
150 g Stärke
1 P. Backpulver
Die Eier werden mit dem Puderzucker schaumig gerührt bis es eine dicke gelb-weiße Masse geworden ist. Danach Öl, Wasser, Zitronensaft unterheben. Nachdem es gut vermischt hat kommt das gesiebte Mehl, Stärke und Backpulver hinzu bitte auch nur unterheben. Danach teilt man den Teig in 6 Schüsseln auf. Ich habe jeweils zwei Suppenkelche dafür verwendet. Kommt auch darauf an, wie viele Farben man benutzen möchte oder wie viel man am Teig hat. Ich habe mir vor einem Jahr die Wilton Farben besorgt, sind zwar teuer 15,00-30,00,-€ aber die Farben halten auch lange im Kühlschrank und man braucht nur immer eine Messerspitze davon. Die Farben benutze ich für Muffins, verschiedene farbige Kuchen, Fondant oder zum Einfärben von Sahne oder Buttercreme. Es lohnt sich diese sich zu kaufen. Nun mischt du die Farben einzeln unter. Jedes Schälchen wird pro Teig extra für 7-10 Minuten bei Umluft auf 175° gebacken. Dazu habe ich eine Form und Backpapier benutzt mit dem Durchmesser von 18cm.

Lebensmittelfarben von Wilton aus der USA bei Ebay oder Amazon kaufen:
Lila
Pink
Rot
Gelb
Grün
Blau

Die Zitronencreme:
Saft einer Zitrone
Wasser
60 g Zucker
1,5 EL Speisestärke (etwa 20 g)
400 g Sahne
4 TL San Apart oder Sahnesteif
Den Saft einer Zitrone pressen. Diese in einem Topf und mit Wasser auffüllen bis ca 125ml erreicht sind. Den Zucker, die Speisestärke hinzugeben und unter rühren aufkochen lassen, Vorsicht wird zu Geleeartigen Masse. Diese Masse wird in eine Schüssel gegeben und mit einer Folie abgedeckt. Das sorgt dafür das keine Blasen entstehen oder sich eine Haut darüber bilden kann. Dann ab in den Kühlschrank und die Masse erkalten lassen. In dieser Zeit schlage ich meine Sahne mit dem Sahnesteif. Wenn meine Zitronenmasse kalt ist, schlage ich sie mit der Sahne kurz auf. Danach wieder ab in den Kühlschrank. Meine Böden sind alle gebacken und abgekühlt. So lege ich Sie auf eine Tortenplatte oder wie ich auf einen großen Flachen Telher, wenn der Umfang der Böden 18cm beträgt. Ich schichte nun nach meiner Vorstellung Boden mit Zitronenfüllung. Danach kommt die Torte in den Kühlschrank. 
Die Ganache:
150 g Sahne
300 g weiße Schokolade
ich gebe die Sahne in einem Topf und lass die Sahne kurz aufkochen. Ich nehme den Topf vom Herd und gebe meine weiße Schokolade hinzu und rühre diese bis das eine Masse ist. Die Ganache lass ich 1 Tag übernacht bei Zimmertemperatur stehen. Am
nächsten Tag streiche ich meine selbstgemachte Ganache über die Torte
und stelle die Torte nochmals eine Stunde kalt. Nun kann ich den Fondant
überziehen und verzieren.


Bis bald – Eure Steffi
hier sieht man die Tortenböden und die Schichtung mit meiner Zitronencreme
Die Torte ist mit Ganache bestrichen und muss nun kalt werden.
Der Fondat und die Verzierung
Die Torte wurde angeschnitten 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.