Elektro/-Technik
Schreibe einen Kommentar

Der Soup Maker von Korona bei uns im Einsatz

#Werbung: Das nachfolgende Produkt wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Blogspot basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet eine Produktplatzierung
 Hallo ihr Lieben!
Leicht und fit durch den Winter ist das Thema um das es heute auf meinen Blog geht. Hauptsache schön deftig oder süß und heiß! Im Winter lieben wir Eintöpfe, Suppen, Kohlrouladen und es gibt wieder warme, süße Hauptspeisen. Winterliche Getränke, Desserts und Kuchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Es ist auch bald Zeit für Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein, Gänsebraten und Schokolade – der Dezember ist üppig. Umso mehr freuen wir uns vor der Weihnachtszeit und nach Januar und Februar auf etwas Frisches und Leichtes mit viel Gemüse, Vitalstoffen und wenig Kalorien! Aber gibt es auch einige Möglichkeiten sich das Kochen angenehmer und leichter zu machen? Ja gibt es! Auf den aktuellen Markt gibt es viele Hersteller die einen Suppenkocher anbieten doch bei der großen Auswahl ist es oftmals sehr schwer – den richtigen zu finden. Ich habe für uns den richtigen Suppenkocher gefunden – der viel mehr kann, als leckere Suppen zu kochen und den möchte ich euch nun mit allen Daten vorstellen.
Korona – der Soup Maker mit 2 Kochprogramme und einer Dampf-Funktion uvm. Mit dem Soup Maker werden gesunde und leckere Suppen einfach per Knopfdruck zubereitet. Es ist kein umrühren mehr nötig, dass etwas anbrennt, dass alles macht der Soup Maker von ganz alleine.
Die Produkteigenschaft und Daten: 
Der Korona Soup Maker besitzt einen AC Motor und isst mit scharfen Edelstahlmesser versehen. Der Soup Maker umfasst eine Füllmenge von 1,5 Liter und hat einen großen Kunststoff-Mixbehälter der mit 900W Leistung betrieben wird. Zusätzlich besitzt der Korona auch eine tolle Dampffunktion. So kann man in einem mitgelieferten Behälter das reichlich Platz für Gemüse bietet, sein Wunschgemüse Garen. Da wir sehr gerne Karotten essen, eignet sich diese Funktion bestens für einen Abendsnack.Es gibt zwei voreingestellte Kochprogramme für grob oder auch pürierte Zubereitungen mit Stückchen und fein pürierte Suppen. Man kann daher auch diesen Soup Maker auch für Desserts, Soßen, Pürees u.v.m. benutzen. Ich habe mich schon an einem selbstgemachten Apfelmus versucht und ich muss sagen, man spart sich einige Arbeitsschritte durch so einen Soup Maker als wenn man es auf der Herdplatte kocht. Außerdem ist es nicht so flüssig und schmeckt das Apfelmus und bleiben auch dabei es selbst zu machen im neuen Gerät von Korona.

Der Standmixer mit 2 Leistungsstufen kann man optimal für Smoothies oder Dips benutzen, denn diese werden ohne Wärme erzeugt.

Weiter gibt es zusätzliche Pulse-Funktionen. Es hat ein Kontrollsensor für Überkochen und Anbrennen. Milch sollte man allerdings nicht in das Gerät geben, denn diese brennt an.

Es ist eine einfache Reinigung durch alle abnehmbaren Teile und der Messereinheit. Der Deckel mit der Nachfüllöffnung zum einfachen Nachfüllen aber auch zum Würzen ist perfekt. Im Deckel befindet sich ein integrierter Fein-Messbecher.

Der mitgelieferte Edelstahlfilter und Gareinsatz für Zutaten, die nicht püriert werden sollen eignet sich für eine Grobe Suppe. Man kann allerdings auch eine feine Suppe mit ein wenig groben Stücken zubereiten.

Es erscheint ein Signalton nach Programmende. Was ich persönlich auch sehr mag, wenn ich gerade mich nicht in der Küche befinde.

Das Kochprogramm dauert je Suppe unterschiedlich – bei meiner Gemüsesuppe kochte die Suppe 20 Minuten.

Gemüse zum Dämpfen

Rezepte für leckere Suppen findet man auf der Webseite –  es gibt aber auch in der Bedienungsanleitung einige leckere Rezepte zum nachkochen. Ich habe wie man auf den unteren Bild hier erkennen kann einen Lahmacun gebacken. Dazu musste ich einige Lebensmittel auch mit dem Soup Maker verarbeiten.

Hier findet ihr mein Rezept zur Lahmacun.

Püree für das Lahmacun

 

Frisches Apfelmus mit reichlich Zimt
Gesundes Frühstück – Rezept: 500ml Milch mit 0,3% Fett, 5EL Waldbeerenmix, 2EL Chiasamen, 2EL Amachiacrisp
Suppengrün (2 Karotte, 1Sellerie, 2 Lauch, 2 Kartoffeln, 1 Zwiebel, Petersilie) Salz, Pfeffer und Knorr Gemüsebrühe -dauer im Soup Maker 15 Minuten und sie ist Essfertig

Der Preis des Geräts von Korona beträgt auf Amazon derzeit 66,00€ und ist mit dem Prime Service innerhalb von zwei Tagen in deiner Küche und man spart sich auch noch die Versandgebühr. Es ist ein ideales Weihnachtsgeschenk für Frauen aber auch für Singelmänner geeignet.

Übrigens ist das Gerät Soup Maker von Korona als Testsieger mit einer Note von 1,9 auf dem deutschen Markt eingetragen.

Mein persönliches Fazit zum Korona Soup Maker
Ich empfehle diesen Soup Maker von Korona sehr gerne an euch weiter. Er hat mich 100% überzeugt und ich würde das Gerät nicht wieder hergeben, so begeistert bin ich davon! Jede Suppe, egal welche, alles wird perfekt und schmeckt phantastisch. Auch das Pürierte, Saucen und die Smoothies. Die Handhabung ist einfach und kinderleicht. Das Gerät lässt sich schnell und einfach reinigen. Es darf in einem Haushalt einfach nicht fehlen. Auch möchte ich mich für den freundlichen Kundenkontakt beim ganzen Korona Team bedanken und für die schnelle und perfekte Vertragsabswicklung.
Gebt mir doch beim Kauf den Soup Maker von Korona doch auf meinen Blog oder in meiner sozialen Media Community eine Rückmeldung wie ihr den Soup Maker findet und welche rezepte Ihr so benutzt. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.