KNEIPP VIP Autor
Kommentare 8

Leben in Zeiten mit den neuen Virus SARS-Cov-2 & meine neue Art “HOME SPA DAY” im “Alltag” einzubringen

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Produktplatzierung

 

Hallo meine lieben Leser,
wir in Bayern aber auch in vielen anderen Bundesländer haben heute nach 44 Tagen Lockdowns, viele Lockerungen erhalten. Jede interessante PK (Pressekonferenz) lauscht man mit großer Spannung um Informationen über SARS-COV-2 aber auch um Neuigkeiten im eigenen Bundesland zu erhalten. Heute ist ein sehr schöner Tag, die Schulen sind ja bereits für unsere Abschlussschüler gestartet, 50% der weiteren Schüler dürfen bis Pfingsten wieder zur Schule gehen. Wir in Bayern durften nur aus triftigen Gründen das Haus / Wohnung verlassen, um einen Spaziergang oder Sport zu machen. Vor Tagen lockerte man bereits die Beschränkung etwas auf und uns wurde erlaubt eine weitere Person die nicht im Hausstand lebt, zu treffen. Viel bleibt da nicht übrig, die Familie und unsere Freunde fehlen uns und auch die gemeinsamen Ausflüge.  Fitnessstudio, Massagen, Lymphdrainagen, Schwimmen, Dampfbad oder allgemein das Wellnessleben. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich mir im Februar vorgenommen habe, die Salzgrotte in Nürnberg zu besuchen, der Besuch dort muss leider noch weiter warten, denn die Wellnessbereiche sind weiterhin geschlossen. Natürlich auch Sauna, Schwimmbäder und vieles mehr. Dennoch haben wir Bürger heute einen Fahrplan zum langsamen Hochfahren unserer Wirtschaft und das Leben mit Corona erhalten. Es ist keine leichte Zeit in der wir alle leben müssen, das Tragen von Masken wird uns sehr lange begleiten und auch die Abstandshaltungen werden bleiben, aber das nehme ich alles in Kauf, weil wir unsere Familie endlich wieder sehen dürfen nach so einer langen Zeit.

Jeden Tag beginnt unser Morgen mit den aktuellen News über Corona, wie sind die Zahlen, wie geht es unserer Wirtschaft und was gibt es Neues bei uns und den weiteren Bundesländern. Wenn wir eins aus der aktuellen Situation lernen, ist es Ruhe und gelassen zu bleiben und alles intensiver wahr zu nehmen. Das Informationsbedürfnis ist groß und das Angebot riesig: „Tageszeitungen, Fernsehen, Social Media“.  Aber wieviel News verträgt ein Mensch am Tag? Meine Familie und ich halten uns da nicht an Social Media oder den allgemeinen Medien, denn der aktuelle Journalismus bei vielen ist einfach nur noch schrecklich. Wegen vielen Demagogen, die aus den Löchern krabbeln, bekommen wir auch ein großes Vertrauensproblem in unsere Politik. Es ist ratsam nicht ständig und auf alle Kanälen – Reize zu empfangen. Das führt zu einer Stresssituation für unsere Aufmerksamkeit und die Verarbeitungsprozesse. Ich merke das besonders, wenn ich spät abends im TV mir Berichte ansehe oder mich mit Freunden in den Social Media austausche, kann ich schlecht schlafen.

Das Bad ist bei uns nach einem gesunden Frühstück seit der Schulöffnung wieder belegt, mein Sohn macht sich für die Schule fertig und ich räume die Küche in Ruhe auf.

Mein Homeoffice hat auch mal Auszeit und ich gönne mir an manchen Tagen nun meinen persönlichen Home Spa Day. Kann ich nicht ins Schwimmbad oder speziell Wellness auswärts machen, gibt es seit der Ausgangsbeschränkung mein persönliches Highlight zu Hause und da möchte ich euch meinen Tagesablauf als Empfehlung weitergeben.

Ich starte im Bad mit meiner persönlichen Morgenroutine, dazu verwende ich die Reinigungsmilch und ein Gesichtstonic von Kneipp aus der Serie Mandelblüten Hautzart das ich vor ein paar Wochen vorgestellt habe. Meine Zahnpflege von Cattier mit Heilerde Zitrone stärkt das Zahnfleisch und hält die Zähne gesund. Die stelle ich übrigens noch in einem neuen Beitrag vor, denn die Zahnpflege ist echt klasse. Danach geht es unter die Dusche und derzeit verwende ich da ebenfalls ein Duschgel “Hautzarte Verwöhnung” aus derselben Serie und findet ihr in meinem Verlinkten Beitrag oben vor.

Zur Pflege nach dem Duschen verwende ich die Körpermilch aus der Herbstserie „Wohlfühlzeit“, denn der Duft ist sinnlich und beruhigend und außerdem macht die Creme meine Haut sehr geschmeidig. Im Anschluss verwende ich die Gesichtscreme der bereits oben verwendeten Serie.

Nun heißt es “Filter vor Schönheit” ok, ok so sagt man zumindest die Schönheit liegt im Auge des Betrachters, denn im Home Office ist ja nur halbes Styling wichtig 🙂 und außerdem geht es darum, wie ich mein morgen verbringe… in Zeiten von Corona nähe ich Behelfsmasken – ja richtig ich nähe und es ist was ganz tolles, ich lerne ganz neue Seiten an mir kennen! Feingefühl, Fingerfertigkeit übrigens finden es meine Finger durch die Handarbeit sehr gut, dass ich sie zum Einsatz habe. Mein Arzt sagt schon lange, Fingerbewegungen sind sehr gut bei Lipödem!

Meine Auswahl an Behelfsmasken, falls jemand eine noch benötigt, kann mich sehr gerne kontaktieren. Ich fertige auch Stoffmasken nach Wünschen an.

Derzeit finden in den Oberstufen nur die Prüfungsvorbereitungen statt. Der Unterricht ist daher sehr kurz an Schulen und im Schichtunterricht aufgeteilt. In der Küche bereite ich uns etwas Leckeres vor. Nach dem Essen genieße ich sehr oft einen Kräutertee. Meine Lieblingsteesorten kommen auch aus dem Hause Kneipp.

Den Nachmittag haben wir bisher zum Spaziergang genutzt, um auch mal aus triftigen Grund die Wohnung zu verlassen, in der Stadt ist es einfach ein sehr großer Unterschied und viel schlimmer als auf dem Land. Die Kontrollen sind viel strenger und am Anfang war noch vieles Unklar, man machte sich Gedanken, was darf man eigentlich und was ist verboten, der Flickenteppich in Deutschland ist für uns Bürger sehr schwierig gewesen. Manche Menschen nutzen es aus und fahren aufs Land und machen dort ihren Spaziergang, Familien, die nicht in einem Hausstand leben, treffen sich und die Gleichgültigkeit vieler Menschen stört mich sehr. Aber was macht man in solch einem Fall, wenn man sieht, der Nachbar verhält sich in so einer schwierigen Krise nicht nach den Regeln. Meldet man es, so hat man wohl einen Nachbarschaftskrieg auf Zeit. Auf der anderen Seite geht es um unsere allgemeine Gesundheit, daher frage ich mich immer, wie kann man so handeln. Wir hätten auch gerne mal unsere Großeltern getroffen, doch wir sind stark geblieben. Wären wir erkrankt, hätten wir uns das niemals verziehen.  Ab morgen dürfen wir uns mit der Familie treffen. Klar ist weiterhin viel Vorsicht geboten, denn auch da müssen wir Masken und einen Mindestabstand einhalten und auch das machen wir.

Das Tragen von Behelfsmasken funktioniert übrigens sehr gut, wir haben uns daran gewöhnt, da wir auch von Anfang der Ausgangsbeschränkung mit Gesichtsmaske zum Einkaufen sind oder auch unseren Spaziergang mit Maske erledigen.

Neue Regeln sind bei uns auch zu Hause, immer gründlich Hände waschen, Hände waschen und nochmals Hände waschen. Es steht auch eine kleine Desinfektionsflasche im Bad und es gehört für uns zum Alltag. Auch bei unseren anstehenden Familienbesuch.

Den Abend starten wir mit einem gemeinsam Abendessen. Danach haben wir noch eine “Me Time-Zone” eingerichtet, um auch etwas für sich selbst zu tun. Mein großer Sohn beschäftigt sich in seinem Zimmer oft mit Lesen oder spielt mit seinen Freunden am PC oder der PS4.

Ich gönne mir ein schönes Bad, denn da kann ich so richtig Abschalten, es macht mich müde und ich kann gut einschlafen. Auch da kommen meine Lieblingsprodukte von Kneipp in Einsatz. Ein Entspannungsöl “Tiefenentspannung” oder das “Aroma Pflegeschaumbad”. Darüber werde ich euch aber bald mehr berichten. Natürlich muss ich zusätzlich Kerzen zur Entspannung haben und diese ist auch von Kneipp. Als Getränk habe ich mir einen Fruchtmet gegönnt.

weiter möchte ich euch noch meine Maske von Kneipp empfehlen, ein Bild davon gibt es leider nicht, ich möchte euch ja schließlich nicht mit einer schwarzen Gesichtsmaske erschrecken, die gibt es wie zwei weitere Masken im Sortiment.

Vielleicht konnte ich euch meinen Umgang mit SARS-COV-2 und mein Home-Spa Day zeigen. Der Virus wird bleiben aber wir alle überstehen mit viel Zivilcourage und Solidarität auch diese Krise.

Morgen heißt es für Bayern, in kleinen Schritten aus den Lockdown. Bleibt bitte alle gesund und freut euch auf eure Familien.

#stayathome #stayhome #bleibgesund  #wirschaffendas #wirbleibenzuhause

Liebe Grüße, Stefanie

Du kannst mir auch gerne bei Facebook und Instagram folgen, ich freue mich darauf!

8 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.