Steinchampignons von Pilzmännchen

Werbung durch Nennung der Marke Pilzmännchen – Edelpilze aus Deutschland
Die Champignons sind weltweit die beliebtesten und bekanntesten Speisepilze und praktisch überall erhältlich. Der Champignon ist die Zuchtform des wild wachsenden zweisporigen Egerlings. Ebenso wie der Austernpilz und der Shiitake gehört er zur Gruppe der Blätterpilze. Alle Pilze haben Hut, Stiel und Lamellen, aus denen die Sporen herabfallen. Im Vergleich zu den meisten Gemüsearten haben Champingnons einen höheren Eiweißgehalt. Die Champignons werden das ganze Jahr über in verschiedenen Sorten und Größen angeboten. Der weiße Champignon ist mit Abstand der beliebteste. Es gibt aber auch hellbraune und braune Sorten. Den kräftigsten Geschmack von allen hat der braune. Dieser wird auch brauner Egerling genannt. Ich stelle euch aber den Steinchampignon zur eigenen Aufzucht vor. Diese Steinchampingons haben einen intensiveren Geschmack als die weißen. Bei Pilzmännchen findet man 365 Tage eine Pilzsaison! Das warten hat auch im Winter ein Ende, denn bei Pilzmännchen kann man seine Pilze selbst aufziehen. Es gibt fertige Auzuichtboxen und die gelingen auch immer. Das Motto lautet: „Aufstellen – Ernten – Genießen“! Klingt simple ist es auch. Denn der Ablauf ist echt ganz leicht und das zeige ich euch jetzt.

Wir haben uns das Bio Fertig-Pilzzuchtset XXL herausgesucht. Und es wude uns sehr schnell von Pilzmännchen zugesendet. Ausgepackt war es schnell. Dann haben wir erstmal die Anleitung zur Aufzucht gelesen und uns das ganze angesehen.

Im Lieferumfang enthalten

  • 1 Folientüte mit angefeuchteter Deckerde
  • 1 gelochte Abdeckfolie
  • 1 Champignonsubstrat fertig mit weiß-braunem Pilzmyzel besiedelt
  • 1 detaillierte und bebilderte Anleitung

1.Tag – Die Pilzzuchtbox mit wenigen Handgriffen nach Anleitung vorbereiten.
Auf dem unteren Bild sieht man das Champignonsubstrat ist fertig und ist mit einem weiß-braunem Pilzmyzel besiedelt.

Nun verteilt man locker und gleichmäßig die mitgelieferte und angefeuchtete Deckerde auf das Pilzmyzel. Bitte nicht festdrücken, die Erde braucht eine gute Wasseraufnahme und durch die Lockerheit der Erde ist die gewährleistet.

Nachdem man die Erde locker auf das Pilzmyzel gegeben hat, kann man die Folienränder der Substrattüte wieder vom Karton lockern und über die Erde zusammenfalten so das sich unter der Folie eine Art Bewässerung bilden kann. Wir haben den Karton locker verschlossen, denn in der Besiedlungsphase können sie an einem hellen oder dunklen Ort bei 18-24°C stehen. Nun beginnt das Einwachsen der Pilzmyzelfäden, diese werden durch die untere Erdschicht entwickelt.

5. Tag – Nun wird täglich kontrolliert ob sich das weiß-graue Pilzmyzel auch Fädenartig über die Erde spinnert. Dies kann man auch mit Hilfe einer Gabel ausbreiten, so habe ich es gemacht. Das Pilzmyzel hat sich somit auf der ganzen Erdoberfläche verteilt und dort haben sich auch später überall in Abständen die Pilze besiedelt.

7.-10. Tag – Die weißen Myzelfäden haben sich über die Erde komplett ausgebreitet und beginnt langsam die Wachstumsphase. Auf den unteren Bild sieht man das weiße Myzel über der Erde und auch schon die ersten Steinchampigons.

10.-15. Tag – Es bilden sich die ersten Steinchampignons.

Man erkennt nun deutlich wie sich die Champignon vermehren und heranwachsen und man freut sich sehr darüber, wenn man es schafft. Benötigen die Champignon Wasser so sollte man sie vorsichtig bewässern.

15. – 20. Tag – Nun kann man die Steinchampignon das erste Mal vorsichtig ernten. Man dreht übrigens die Champignons heraus, denn durch das abschneiden bilden sich Schimmel und diese Schimmel sind schlecht für unseren Körper und machen natürlich krank. Daher immer sehr vorsichtig und mit viel Gefühl ernten.

Nach der Ernte habe ich die Champignon geputzt und gewaschen. Anschließend gleich verarbeitet im Kühlschrank kann man sie auch 3-5 Tage aufheben.

Meine Meinung zu der Aufzucht der Steinchampignons von Pilzmännchen
Es ist einfach klasse, alleine schon die Handhabung wie einfach es ist auch in der Wohnung Pilze zum Verzehr zu züchten ist doch ein großartiges Gefühl. Die Lieferung ist schnell und durch die mitgelieferte Anleitung kann man das ganze schnell anfertigen. Es macht eine sehr große Freude anzusehen, wie sich die eigenen Pilze entwickeln. Bei Pilzmännchen gibt es viele Aufzuchtsets mit verschieden Sorten und Größen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super. Die eigenen Pilze zu ersten macht viel Spaß. Bestimmt gefällt es auch den kleinen Kindern mal sowas auszuprobieren, eine Erfahrung ist es Wert und dabei macht es auch noch der ganzen Familie Spaß. Mit Sicherheit kann ich sagen, ich werde eine neue Bestellung machen, denn die Pilze schmecken so lecker und gut, dass ich erneut Lust darauf habe.

Auf Facebook hatte ich ein Gewinnspiel, der Gewinner wird nun mitgeteilt und freut sich schon auf die großartige Aufzucht! Aus Datenschutzgründen kann ich den Namen leider hier nicht mehr veröffentlichen, wer mir aber auf Facebook folgt, weiß das ja schon länger. Vielen lieben Dank für eure Teilnahme.

Werbung
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Pilzmännchen – Edelpilze aus Deutschland vielen lieben Dank. Das „Bio Fertig-Pilzzuchtset XXL“ wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung zum Produkt und enthält dadurch Werbung.

4 replies to Steinchampignons von Pilzmännchen

  1. Hallo meine liebe Stefanie ❤️
    Dein Beitrag begeistert mich total, ich muss mich mit der Pilzzucht demnächst auch näher mal beschäftigen. Deine geernteten Champignons sehen so gut aus, da bekomme ich gleich wieder Appetit.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Pfingstwochenende ❤️
    Liebe Grüße Marion

  2. Hallo liebe Marion ♥
    vielen lieben Dank, ja es macht großen Spaß die Aufzucht und auch das genießen der leckeren Champignons ♥
    Du musst es selbst mal ausprobieren ♥
    Ich wünsche dir auch schöne und erholsame Pfingsten ♥
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Stefanie ♥

  3. Das liest sich wirklich toll, ein großartiger Testbericht, da bekommt man sofort Lust selber Pilze zu Züchten .
    Deine Bilder dazu sind auch sehr schön geworden. Grüsse Mario

  4. Hallo Mario,
    vielen lieben Dank 🙂 versuche es doch selbst mal.
    Liebe Grüße und schönen Pfingbstmontag
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.