Haushalt, Produkte im Test
Schreibe einen Kommentar

Reinigungsmittel – KonzentratPlus – Boden-Glanz-Wischpflege-100

Werbung – Das nachfolgende Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Der Blogspot basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet eine Produktplatzierung.
 Wir Hausfrauen und Hausmänner fragen uns oft, welchesPutzmittel zum Boden wischen am besten wäre. Bisher habe ich immer ein wenigSchmierseife oder einfach nur ein Putzmittel aus dem Supermarkt verwendet.Immer wieder hatte ich auch Probleme, dass es mal an den Schuhen am ersten Tagdes wischens quietschte. Aber das hat sich auch nach ein paar Stunden gelegt.Die nächste Frage steht an, welches Wischsystem ist das beste. Ich habe mich fürdas Leifheit Wischsystem entschieden und dazu benutze ich von KonzentratPlus – Boden-Glanz-Wischpflege-100.Es macht meinen Fußboden sauber und glänzend und ich liebe es, dass man dasBoden Glanz und Wischpflege Konzentrat auch verdünnen kann und ich keineFlaschensammlung hier habe.
 Das KonzentratPlus – Boden-Glanz-Wischpflege-10 sorgt für leicht glänzende Fußböden. Reinigt und pflegt alle Arten von Kunststoff, PVC und Gumminoppenbeläge sowie Stein und Parkettböden. Das KonzentratPlus ist lösungsmittelfrei und frei auch von sonstigen gefährlichen Inhaltsstoffen. Das Mittel ist Phosphatfrei, ohne EDTA, ohne NTA und ohne Glanzmindernde Stoffe, für alle Emulsiongepflegten Bodenbeläge.
Die Anleitung zum Bodenwischen stelle ich Euch nun in der richtigen Reihenfolge der Wischvorgänge vor:

1. Trocken Wischen
Zuerst wird der Fußboden mit einem trockenen Wischbezug von lockeren Verunreinigungen wie Staub, Sand, Steinchen oder Haaren befreit. Dabei empfiehlt es sich, auf spezielle Mikrofasertücher zurückzugreifen, die Staubpartikel effektiv an sich binden können.2. Nass Wischen

 Anschließend wird je nach Oberfläche eine feuchte bis nasse Reinigung vorgenommen. Dazu verwendet man am besten spezielle Wischbezüge, die viel Wasser aufnehmen können. Während Fliesen oder Laminat durchaus ordentlich nass gewischt werden können, ist bei Parkett oder Dielenböden eher zu Vorsicht geraten. Diese Oberflächen sollten lediglich Nebelfeucht gewischt werden, da sie zu viel Wasser nicht gut vertragen. Welche Vor- und Nachteile warmes und kaltes Wasser bieten, können Sie im Artikel Warmes oder kaltes Wasser zum Bodenwischen verwenden genauer nachlesen. Das Wischwasser kann zudem mit einem geringen Anteil eines Reinigungsmittel Ihrer Wahl versetzt werden. Bei grob verunreinigten Stellen kann ein mehrmaliges Drüberwischen notwendig sein.3. Aufwischen

Zuletzt wird in einem weiteren Wischvorgang der nasse Boden mit einem neuen Wischbezug getrocknet. Vor allem, wenn die Oberfläche sehr nass gewischt wurde, ist dieser Schritt zu empfehlen. Bei Parkett oder Dielenböden, die nur Nebelfeucht gewischt wurden, ist dieser Vorgang meist nicht notwendig, da die Restfeuchtigkeit sich selbstständig schnell auflöst.
 Vielen lieben Dank für diesen Test – aber auch für die letzten beiden Tests über den KonzentratPlus – Grill und Backofenreiniger & den Bio Kalk und Urinstein Löser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.