Alle Artikel mit dem Schlagwort: MOY

MOY Naturkosmetik Reinigungsmilch

Dieser Beitrag enthält Werbung Auf dem Kosmetikmarkt gibt es viele Öle, Seren, Masken, Wirkstoffkonzentrate, Toner und, und, und… Dann kommen auch viele Fragen auf, wer braucht was, wann und wie oft? Und wie kombiniert man das alles? Mit ein paar einfachen Regeln behält man den Durchblick im Pflege-Dschungel. Meine tägliche Morgen-Pflegeroutine ist immer gleich… ich beginne klassisch mit Wasser, Seife und Waschlappen – es ist früh am Morgen und ich muss erstmal wach werden, bevor ich einen Kaffee trinke. Weiter geht es bei mir mit einem Serum und einer Augenpflege. Danach folgt meine Tagescreme und zum Schluss ein schönes Tages-Make-Up. Am Abend wende ich derzeit die milde Reinigungsmilch von MOY Naturkosmetik an. Ich trage es mit meinem Konjac Schwamm oder mit einem Waschie auf und reinige sanft damit mein Gesicht, Hals und Dekolleté auf. Mit warmem Wasser wasche ich mich danach ab. Auch das Make-Up reinigt durch die Reinigungsmilch meine Haut. Danach empfehle ich das MOY Gesichtstonikum Rose, darüber habe ich ja gestern bereits berichtet. *Hier geht es zum Artikel* In der Reinigungsmilch ist sind …

MOY Naturkosmetik Gesichtstonikum Rose

Dieser Beitrag enthält Werbung Bei uns zu Hause im Bad sind vor längerer Zeit zwei neue Produkte von MOY Naturkosmetik eingezogen. Erhalten habe ich ein mildes Reinigungsmilch und ein Gesichtstonikum Rose. Nun möchte ich euch hier mein neues Gesichtstonikum Rose und mein Erlebnis vorstellen. Die ersten Wochen nach der Ankunft bei mir fand es ein tristes Dasein im hinteren Teil meines Spiegelschranks. Das lag hauptsächlich daran, dass ich rein gar nichts mit dem Gesichtstonikum Rose anzufangen wusste. Was ist denn schon bitte ein Gesichtstonikum? Das brauch ich nicht, dachte ich mir! Falsch gedacht, denn ich wurde eines Besseren belehrt, als ich nämlich eines Morgens vor dem leeren Tiegel meiner Tagescreme stand und mich daraufhin genervt auf die Suche nach einem alternativen Produkt begab, fiel es mir wieder ins Auge, dass unscheinbare nachhaltige Glasfläschchen. Ich dachte mir: “Na gut, besser als nichts” und es dauerte keine 3 Minuten und ich war ich ein Toner-Top-Fan! Der Grund warum ich das Gesichtstonikum nun liebe ist ganz einfach: “nachdem ich das klärende Gesichtstonikum auf mein Gesicht gesprüht hatte, spürte …