Kaffee
Schreibe einen Kommentar

Melitta Kaffee des Jahres

#werbung
Der Melitta Kaffee des Jahres besitzt einen vollmundigen Geschmack mit nussiger Note. Das Geheimnis dieser faszinierenden Komposition liegt in der Auswahl der Kaffeebohnen aus bestimmten Anbaugebieten. Der Kaffee besitzt einen vollmundigen Geschmack und ein Röstgrad in der Stärke.

  

Über die Produkttestplattform MyTest durfte ich mit weiteren Tester diese leckere neue Sorte ” Kaffee des Jahres” von Melitta testen. Eigentlich trinke ich ausschließlich nur Kaffee von Melitta, denn ich liebe diesen feinen Geschmack an Aroma. Wenn es mal schnell gehen soll verwende ich auch meine Kapselmaschine von Nescafé Dolce Gusto. Einen intensiven leckeren Geschmack bekommt man meiner Meinung nach nur durch einen sehr guten Filterkaffee und das ist für mich eben der Melitta Kaffee. Egal ob es nun Morgens, Mittags oder gegen die Abendzeit ist – der Kaffee ist einfach der Burner und schmeckt immer, egal zu welcher Tageszeit es ist!

 

Der Melitta Kaffee des Jahres ist ein 100% gemahlener Röstkaffee und hat einen vollmundigen nussigen Geschmack mit einer karamelliger Note. Das Aroma des Kaffees ist sehr gut und die Stärke beträgt 3 von 5. Geeignet ist der Kaffee für Kaffeefiltermaschinen, Handfiltration oder French Press. Die optimale Aufbewahrung für diesen leckeren Kaffee einfach in der schönen Verpackung lassen. Diesen Kaffees kann man Luft und Lichtundurchlässig lagern. Der Inhalt eines normalen Verkauf Pakets beträgt 500g und kostet 5,19,-€.

 

Meine Meinung zum Melitta Kaffee des Jahres
wie bereits oben schon geschrieben schmeckt er zu jeder Tageszeit sehr lecker und hat ein sehr gutes Aroma. Auch als Geschenk ist der Melitta Kaffee unschlagbar und kommt immer gut an. Meine Mittester haben sich über den Kaffee gefreut und es hat auch allen geschmeckt. Daher ist Melitta für uns einer der Besten Kaffeesorten auf dem Markt und diesen würde ich immer wieder weiterempfehlen.

Der Melitta Kaffee des Jahres wurden mir von MyTest Vergütungsfrei zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.