Alle Artikel in: Samtpfote Mimi

Beyond – Purina Katzenfutter

Dieser Beitrag enthält Werbung Fast 15 Millionen Samtpfoten leben in deutschen Haushalten. Die Tiermittelindustrie wirbt mit immer neuen Angeboten. Doch was wirklich muss im Fressnapf der Katze landen, um sie optimal zu ernähren? Problemlos würde sich eine vier Kilo Durchschnittskatze in der freien Natur richtig ernähren können. Sie spürt, was sie braucht. Dafür würde sie gut zehn Mäuse, Vögel und andere Kleintiere am Tag fangen. Die liefern der Katze Frischfleisch, Mineral und Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und pflanzliche Bestandteile aus dem Magen der Beutetiere. Auf diese raffinierte Weise ist die Katze in der freien Natur ein Fleischfresser ohne Mangelerscheinungen. Sie holt sich vor allem viel Eiweiß für ihre stark beanspruchten Muskeln.   Seit der Futterumstellung ist unsere Katze deutlich entspannter geworden. Sie bekommt jetzt zweimal am Tag ihr geliebtes Trockenfutter und bettelt nicht mehr zwischendurch und bei jeder Gelegenheit um Nachschub. Am Anfang versuchten wir es ab und zu noch mit etwas Nassfutter, aber das lässt sie stehen und zeigt auch keinerlei Interesse mehr daran. Sie ist einfach eine echte Diva, denn sollte vom morgen noch …